Donnerstag, 10. Juli 2014

Demenz

Das lateinische Wort „dementia“ bedeutet wörtlich übersetzt „ohne Verstand“. Mediziner verstehen darunter gleich mehrere Erkrankungen, die sich in wesentlichen Symptomen entsprechen.

Es handelt sich um Leiden des Gehirns, in deren Verlauf geistige Fähigkeiten, wie Erinnerungsvermögen und räumliche Orientierung, Sprache, Auffassungsgabe oder Urteilsvermögen immer mehr nachlassen.

Auch die Persönlichkeit, die grundlegenden Wesenseigenschaften und das Verhalten ändern sich. Im letzten Stadium der Krankheiten kommt es schließlich zu einem Verlust der Körperfunktionen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen