Mittwoch, 6. August 2014

Bettlägerigkeit

„Bettlägerigkeit“ ist ein umgangssprachlicher Begriff. Gemeint ist damit die Notwendigkeit, dass jemand das Bett hüten muss.

Die Gründe dafür sind, dass man weder gehen, stehen noch sitzen kann, entweder weil dies eine Krankheit oder Unfall bedingt, oder weil eine allgemeine Schwäche vorliegt.

Durch eine langanhaltende Demobilisierung des Körpers kann es zum Wundliegen, Muskelverkürzungen, Lungenentzündungen oder Kreislaufproblemen kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen